Methapher “Glücklich sein”

Die “Metapher Glücklich sein” ist eine Geschichte zum Nachdenken, die wunderbar beschreibt wie wir unserem Glück selbst im Weg stehen, weil wir im richtigen Moment mit den falschen Gedanken beschäftigt sind:

 

Metapher Glücklich Sein

Ein weiser Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielen Beschäftigungen so glücklich sein könne.

Er sagte:

“Wenn ich stehe, dann stehe ich,

wenn ich gehe, dann gehe ich,

wenn ich sitze, dann sitze ich,

wenn ich esse, dann esse ich,

wenn ich liebe, dann liebe ich …”

Sofort fielen ihm die Fragesteller ins Wort und sagten:

“Das tun wir doch auch, aber was machst Du darüber hinaus?”

Er sagte wiederum:

“Wenn ich stehe, dann stehe ich,

wenn ich gehe, dann gehe ich,

wenn ich … “

Wieder sagten die Leute:

“Aber das tun wir doch auch!”

Darauf sagte er zu ihnen:

“Nein,

wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon,

wenn ihr steht, dann lauft ihr schon,

wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel.”

 

Fragen zum Nachdenken:

  1. Kennst Du diese Momente aus dem letzten Absatz?
  2. Und wenn ja, könnte Achtsamkeit Dir helfen mehr im Hier und Jetzt zu sein und den Augenblick zu genießen?
  3. Tipp: Wenn Du das Gefühl hast, ein bisschen Entschleunigung könnte Dir gut tun, dann probiere eine der unten genannten Übungen aus. Zum Beispiel die Achtsamkeitsübung Glückspause!

Mehr zum Thema Achtsamkeit, Glücklich sein & Entspannung:

Achtsamkeit, was ist das eigentlich?

Regelmäßige Entspannung macht auch glücklich. Hier findest Du eine Auswahl an verschiedenen Entspannungstechniken.

Mehr zum Thema Glück gibt´s in der Anleitung zum Glücklichsein oder in der Entspannungsübung Glückspause.