Entspannungscoaching – Ein sanfter und  individueller Weg zu mehr Gelassenheit: Möchten Sie gerne gelassener auf die Herausforderungen des Alltags reagieren? Haben Sie Lust unabhängig von Kurs- und Seminarzeiten wirksame Achtsamkeits- & Entspannungstechniken zu lernen? Möchten Sie wissen, wo Ihre persönlichen Stressverstärker lauern und etwas dagegen unternehmen? Dann könnte ein Entspannungscoaching helfen:

Wann hilft Entspannungscoaching?

Merken Sie dass Stress und Druck immer mehr auf Ihnen lasten? Kennen Sie Stressbeschwerden wie Ein- und Durchschlafstörungen, Ohrgeräusche (Tinnitus) oder innere Unruhe? Neigen Sie zu Reizbarkeit oder ständigem Grübeln? Sind Sie sehr kritisch & hart, auch zu sich selbst und setzen sich dadurch zusätzlich unter Druck?

Dann kann ein Entspannungscoaching, eventuell auch begleitend zu einer Therapie, dabei helfen

  • zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken & Gelassenheit zu finden
  • wirksame Techniken zur Entspannung, zum Stressabbau und zur Stressbewältigung zu lernen
  • diese  in den Alltag zu integrieren
  • Ihre persönlichen Stressverstärker zu identifizieren und zu verändern
  • Ängste zu reduzieren
  • Stresssymptome zu lindern und/oder einen drohenden Burnout abzuwenden

Ein Coaching hilft dabei, einen anderen Umgang mit Stress zu lernen. Das ist immer ein individueller Weg, der zu Ihnen, Ihrem Tempo und der momentanen Situation passt: Schritt für Schritt zu mehr Ruhe und Gelassenheit!

Natürlich müssen Sie nicht warten bis ein Burnout droht, oder Stresssymptome überhand nehmen. Entspannungscoaching wirkt präventiv auch im Vorfeld, um die innere Balance zu erhalten 🙂

Mehr zu Entspannungscoaching:

Ihr Vorteil

Vorteile Entspannungscoaching auf einen Blick:

  • schnelle, unkomplizierte und ganzheitliche Hilfe für mehr Gelassenheit & weniger Stress
  • individuelle Termine, auch abends
  • flexible, individuelle Vorgehensweise, die zu Ihnen und Ihrem Anliegen passt
  • die Möglichkeit auch sehr persönliche Themen anzusprechen (im Gegensatz zum Kurs oder Seminar)
  • psychologisch fundiert, unter Berücksichtigung neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Neurobiologie, Psychologie und Stressforschung

“Wenn Sie immer nur das machen, was Sie immer schon gemacht haben, bekommen Sie auch das, was Sie immer schon gehabt haben.” Die Frage ist: Wollen Sie das?

Ziel eines Entspannungscoachings

Eine Balance zwischen Anspannung und Entspannung ist die Grundlage für Gesundheit, Belastbarkeit, Lebensfreude und Glück. Für viele Menschen gibt es leider keine Abwechslung zwischen An- und Entspannung im Alltag, sondern vielmehr Dauerstress. Unser Organismus kann mit kurzfristigem Stress gut umgehen, aber nicht dauerhaft. Das Ergebnis dieser mangelnden Balance sind oft Symptome wie ständige Muskelverspannungen, Infektanfälligkeit, Schlafstörungen, Tinnitus, Lustlosigkeit, Herzbeschwerden, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten, u.v.m, sowie Erschöpfung bis hin zum Burnout .

Ein persönliches Entspannungscoaching setzt nach Möglichkeit schon vorher an, oder begleitet eine Therapie.

Im Coaching geht es darum Stresskompetenz zu entwickeln und zu erkennen, warum man in diesen Zustand geraten ist (persönlichen Muster, Überzeugungen und Verhaltensweisen), um diese dann Schritt für Schritt zu verändern. Eine Analyse der Stressoren und Stressverstärker, kann Klarheit darüber verschaffen, was genau die Energie raubt und hilft ungünstige Verhaltensmuster zu verändern.

Mehr Stresskompetenz, persönliche Ressourcen und die Fähigkeit sich selbst mitfühlend zu behandeln, können den Energiespeicher langsam wieder auffüllen und helfen auch langfristig in Balance zu bleiben. Dazu gehören verschiedene Entspannungstechniken genauso, wie neue Strategien im Umgang mit sich selbst. Und weil jeder Mensch anders ist, ist es immer ein ganz individuelles Paket, das wir im Coaching gemeinsam schnüren.

Im Entspannungscheck können Sie prüfen, ob eine Zusammenarbeit hilfreich sein könnte.

Entspannungscoaching – www.mehrentspannung.de

Gerne begleite ich Sie auf diesem Weg und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

möglicher Ablauf eines Coachings

Im Entspannungscoaching können Sie lernen, wie man mit einfachen Entspannungstechniken, sinnvollem StressmanagementAchtsamkeit und einer mitfühlenden Haltung sich selbst gegenüber in seiner Kraft bleibt. Dazu gehört z.B. die eigene Grenze zu wahren, den Energiespeicher rechtzeitig aufzuladen und übermäßigen Perfektionismus abzubauen. So entsteht – Schritt für Schritt – mehr Stresskompetenz und die Fähigkeit auch mitten im Alltag gelassen zu bleiben

Möglicher Ablauf eines Entspannungscoachings:

  • Ersttermin:
    • Kennenlernen, Analyse der momentanen Situation, Zielklärung und Ausschluss einer Diagnose: Bei Verdacht darauf, weitere Anamnese und ggfs. Empfehlung zu Entspannungstherapie/Psychotherapie und/oder Empfehlung einer geeigneten (Zusatz-)Therapie bei anderen Therapeuten
  • Folgetermine (je nach Ziel und Vereinbarung):
    • individuelle Stressanalyse, Verhaltensanalyse, Balance-Check
    • Einüben von kurz- und langfristig wirksamen Stressbewältigungs- und Entspannungstechniken
    • Ressourcenanalyse & Ressourcenstärkung
    • kennenlernen und vertiefen von Achtsamkeit und Achtsamkeitssübungen
    • sowie Transfer des Gelernten (s.o) in den Alltag, Anpassung an persönliche Bedürfnisse
  • zusätzlich auf Wunsch
    • EmailCoaching zwischen den Terminen

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann schreiben Sie mir. Gerne berate ich Sie kostenfrei und unverbindlich über eine mögliche Vorgehensweise. Vereinbaren Sie am besten gleich ein persönliches Beratungsgespräch, per E-Mail, oder rufen Sie mich an.

Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen!

Zum Weiterlesen:

Entspannungstherapie – Der therapeutische Einsatz von Entspannung und Entspannungsverfahren bei verschiedensten Symptomen

Stressbewältigung – mehr als “nur” Entspannung

Stresssymptome – Hinweise des Körpers auf Überlastung

Selbstmitgefühl – Die Fähigkeit freundlich und wohlwollend mit sich selbst umzugehen

Haben Sie Fragen? Dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme:

3 + 4 = ?