Atemübung zur Schnellentspannung – Linksseitige Nasenatmung: Diese Atemübung wird traditionell im Yoga und im Qi Gong praktiziert. Sie ist einfach anzuwenden, führt innerhalb kurzer Zeit zu einer Beruhigung der Atemfrequenz und damit zur Beruhigung des vegetativen Nervensystems.

Atemübung-NasenatmungNasenatmung links – Atemübung zur Entspannung

Durch die Aufnahme der Atemluft über das linke Nasenloch wird die Energie zu unsere „Mondseite“ (linke Körperhälfte) gelenkt, die für Entspannung, Regeneration und Loslassen zuständig ist.

Außerdem wird dadurch im Gehirn der linke Frontallappen angeregt, der auch für die Steuerung „positiver Gemütszustände“ zuständig ist. Das heißt, über diese Aktivierung gelingt es leichter in eine positive Stimmung zu kommen.

Eine super Atemübung für zwischendurch, um zu entspannen, Ruhe, Kraft und Energie zu tanken, aber auch zur Beruhigung bei Nervosität, Gereiztheit, Ärger und Ängsten.

Und so geht´s – Anleitung:

  • Nimm für diese Atemübung eine aufrechte Sitzposition ein. Der Rücken ist dabei gerade, das Kinn leicht zur Brust gezogen, die Schultern dürfen locker nach hinten unten sinken.
  • Verschließe mit dem Daumen der rechten Hand sanft das rechte  Nasenloch (die übrigen Finger liegen locker auf der Nase, der Oberarm liegt entspannt an der rechten Körperseite).Atemübung, Praxis für Stressbewältigung, Meditationskissen
  • Atme tief durch das linke Nasenloch ein, zähle dabei langsam bis 4.
  • Halte kurz die Luft an (Atempause) und atme dann über das li. Nasenloch vollständig aus und zähle langsam bis 6. Wenn Du magst, oder geübt bist auch bis 7, 8 oder 10 … (die Ausatmung sollte immer ein bisschen länger sein als die Einatmung).
  • Dann beginne von vorn und  steigere langsam die Atemübung, bis Du auf 7 oder 8 Sekunden ausatmen kannst. Achte darauf was sich für Dich gut anfühlt …
  • Wenn Du magst, visualisiere zusätzlich den Bereich hinter der linken Stirn, der jetzt angeregt wird.
  • Wiederhole diese Atemübung 15 –  20 x , gerne auch öfter und steigere langsam.
  • Falls der rechte Arm schwer wird, leg ihn auf Deinem Oberschenkel ab und stell Dir vor, dass Du nur über das li. Nasenloch atmest.
  • Zum Schluss der Atemübung spüre nach, wie es Dir jetzt geht, wie Du Dich fühlst und was Dein Puls macht …

Dauer:

2 – 10 Minuten, Dauer langsam steigern

Wirkung:

Diese Atemübung lenkt die Energie in die linke Körperseite. Sie beruhigt über die Atmung das vegetative Nervensystem, aktiviert dadurch den Parasympathikus und sorgt für Entspannung.

Außerdem wird, durch die Aktivierung des linken Frontallappens im Gehirn, das Erleben von positiver Stimmung angeregt. Deshalb gilt der Grundsatz: In der Entspannung immer zuerst nach links :)

Nutzen:

Hilfreich bei

  • Nervosität, Reizbarkeit, Ärger
  • Prüfungsangst oder sonstigen Ängsten
  • Schlaflosigkeit
  • zur Selbstberuhigung und Entspannung
  • als Vorbereitung auf die Meditation oder eine andere Entspannungsübung

Mehr Atemübungen

Eine weitere hilfreiche Atemübung ist die Zungenspitzenatmung und die 4 : 6 Atmung.

Lust auf mehr Entspannungs- und Atemübungen? Dann trag Dich hier in den Newsletter ein:

NEWSLETTER: Kostenlose Entspannungsübungen & Impulse für weniger Stress, 3 -4 mal jährlich direkt in Dein Postfach!

ENTSPANNUNGSCOACHING – DEIN INDIVIDUELLER WEG ZU WENIGER STRESS & MEHR GELASSENHEIT