Psychotherapie, Entspannungstherapie und psychologische Beratung: Was genau ist eigentlich der Unterschied? Wann ist eine Psychotherapie angezeigt und für wen ist Entspannungstherapie hilfreich? Was kann man mit einer psychologischen Beratung erreichen?

Wenn Sie dauerhaft unter Stress, Stresssymptomen, Ängsten, oder innerer Anspannung leiden, sollten Sie möglichst bald fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen. Leider wissen Betroffenen oft nicht, wohin sie sich damit wenden sollen. Der Allgemeinarzt ist i.d.R kein Spezialist für Stressprobleme und Termine bei niedergelassenen Psychologen sind oft mit langen Wartezeiten verbunden. In dieser Situation kann eine psychologisch fundierte Beratung der erste Schritt sein.

Je nach Einschätzung der aktuellen Situation und Befindlichkeit können dann weitere Schritte, wie  zum Beispiel die Empfehlung zu einer Psychotherapie oder Entspannungstherapie folgen. 

Psychotherapie, Entspannungstherapie oder psychologische Beratung?

Psychologische Beratung

Eine psychologisch, fundierte Beratung kann der 1. Schritt sein, um zu klären welche (Therapie)Möglichkeiten es für Ihr Anliegen gibt und welche weiteren Schritte sinnvoll sein könnten. Eine solche Beratung erklärt, auf Basis der aktuellen Situation, die unterschiedliche Möglichkeiten und ist keine Therapie. 

Eine Beratung in meiner Praxis kann Ihnen helfen, wenn Sie einen professionellen Ansprechpartner für Ihre Probleme suchen und gerne eine fachmännische Einschätzung hätten.

Nach der Beratung sehen Sie klarer und können entscheiden, ob und wie Sie ihr Problem angehen möchten.

Haben Sie Fragen dazu, oder möchten Sie gerne ein kostenloses telefonisches Vorgespräch vereinbaren? Dann freue ich mich über Ihre Nachricht .

Zum Weiterlesen:

Entspannungstherapie – Was ist das eigentlich genau?

Entspannungscoaching – Hilfe bei Stress

Der Entspannungscheck  – prüfen, ob eine Zusammenarbeit hilfreich sein könnte