MSC Kurs – Achtsames Selbstmitgefühl (MSC) nach Neff & Germer: Ein 8 Wochen Kurs, um mehr Achtsamkeit & Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln. MSC-Selbstmitgefühl ist ein wirksamer Stresspuffer, schütz vor Burnout und stärkt den Selbstwert, die Selbstfürsorge, sowie die Selbstliebe.

8 Wochen MSC Kurs – Nutzen & Wirkung

Die Wirksamkeit des MSC Kurses ist wissenschaftlich belegt. MSC (Mindful Self-Compassion) fördert nachweislich sowohl die Resilienz, als auch das emotionale Wohlbefinden. Inhaltlich geht es im MSC Kurs darum, wohlwollender und freundlicher mit sich selbst umzugehen. Das ist besonders dann wichtig, wenn wir gerade nicht perfekt sind!

Um das zu lernen, vermittelt der MSC Kurs eine Vielzahl an praktischen Übungen, die man nachKursende selbstständig anwenden kann.

Forschungen belegen, dass nach einem 8 wöchigen MSC Kurs die Anfälligkeit für Stress, Depression & Angsterkrankungen sinkt. Außerdem schützt MSC vor Stresserkrankungen, bis hin zu Burnout und Fürsorgemüdigkeit. Nicht zuletzt deshalb ist Selbstmitgefühl eine wichtige Kompetenz, für Menschen in sozialen und helfenden Berufen!

Besonders hilfreich ist MSC für alle, die zu Selbstkritik, Perfektionismus, oder Selbstverurteilung neigen.

Mehr zum MSC Kurs

Inhalt MSC Kurs:

Der 8 Wochen MSC Kurs beinhaltet verschiedene Meditationen und Selbstmitgefühlsübungen, Gruppenaustausch, sowie kleine Theorieeinheiten. Wöchentliche Unterstützungs-Mails und ein 4 stündiges Retreat, helfen dabei mehr Selbstmitgefühl in den Alltag zu integrieren.

MSC ist ein evidenz-basiertes Kurs-Format, das auf den Forschungen von Kristin Neff (University of Texas, US) und Christopher Germer (Harvard Medical School, US) beruht. Das Ziel des Kurses ist, Selbstmitgefühl zu erleben, zu verstehen und praktisch zu üben.

Das können Sie in einem 8 wöchigen MSC-Kurs lernen: 

  • Mit Güte & Mitgefühl meditieren
  • Achtsamkeit & Selbstmitgefühl entwickeln und im Alltag anwenden
  • Die nachgewiesenen, positive Wirkungen von Selbstmitgefühl verstehen
  • Sich selbst freundlich anstatt mit Kritik, oder Selbstabwertung zu motivieren
  • Leichter mit emotional belastenden Gefühlen (wie z.B. Wut, Ärger, Trauer) umgehen
  • Gelassener mit herausfordernden Beziehungen umgehen
  • Besserer Umgang mit Erschöpfung, die u.U. dadurch entsteht, dass wir anderen Fürsorge geben. Zum Beispiel in der Pflege, Erziehung, usw.
  • Die Kunst der Selbstwertschätzung und des Genießens
  • Freundschaft mit sich selbst schließen

Kursanmeldung