Wie man Urlaubsentspannung konservieren kann

3 einfache Möglichkeiten, wie man die Urlaubsentspannung in den Alltag transferiert …

 

Der letzte Urlaub liegt erst knapp 3 Wochen zurück und obwohl er super schön, erholsam und auch ausgiebig lang, hat sich der Alltag bereits wieder eingeschlichen. Emails und alles was sonst noch liegen geblieben ist, wird fleißig abgearbeitet und ganz nebenbei verschwindet die Urlaubs-Erinnerung. Damit verbunden, leider auch das herrlich entspannte Urlaubsgefühl. Es verblasst und verschwindet langsam. Manchmal schon nach 1 – 2 Tagen im Alltag.  Kommt Ihnen das bekannt vor?

Blöd, oder?  Und wirklich schade, weil es genau die Art von Energie ist, die wir auch im Alltag so nötig brauchen. Das Gefühl von Kraft, Gelassenheit und Ruhe. Die Fähigkeit in seiner Mitte zu bleiben. Leider können wir ja nicht alle 3 Wochen in Urlaub fahren, um diese Grundstimmung aufzufrischen …

Deshalb habe ich vor einigen Jahren damit begonnen, dieses Urlaubsgefühl ganz bewusst zu „konservieren“  …

Das geht eigentlich recht einfach: Wir müssen uns im Prinzip nur erinnern! Und wenn wir das tun, rufen wir automatisch die Empfindungen, die Gefühle, all die Sinneseindrücke wieder ab und können darüber in Kontakt treten, mit diesem herrlich entspannten Urlaubsgefühl:

1. Entspannung & Fantasie aktivieren:

Besonders intensiv gelingt das in der Entspannung. Ich nutze dafür verschiedene Entspannungstechniken, am liebsten das Autogene Training. Damit versetze ich mich selbst in einen entspannten Zustand und lasse in meiner Fantasie bestimmte Situationen aus dem Urlaub, die besonders schön waren und das dazugehörige Körpergefühl, aufleben. Ich spüre mit allen Sinnen und erlebe in Gedanken den Urlaub noch einmal: Ohne Stress bei der Anreise, ohne Jetlag, ganz entspannt eben …

Natürlich kann man das auch ohne Entspannung machen, einfach daran denken, sich erinnern. Eine Möglichkeit, um der Erinnerung immer wieder auf die Sprünge zu helfen, sind Bilder: Auf dem Handy, Tablett, gerahmt und aufgehängt, am besten an Orten, wo man täglich und oft vorbei kommt.

2. Legen Sie eine Gedankenspur:

Die 2. Möglichkeit, um die Urlaubsentspannung zu konservieren: Eine Gedankenspur legen: Ich nehme mir immer etwas mit aus dem jeweiligen Land, ein Andenken. Das kann alles mögliche sein. Hauptsache es erinnert mich an das Urlaubsgefühl: Eine Figur, eine Muschel, Sand, ein Bild, oder … Aus dem letzten Urlaub habe ich mir ein Tuch mitgebracht. Die Farbe erinnert mich daran, wie das Tuch am Strand im Wind flattert (der Strandverkäufer hatte es an seinem Rucksack fest gebunden) und an die wunderbaren Stunden im Schatten, unter der Palme, mit Blick auf´s Meer, an das Licht, die Sonne, den Geruch, die Geräusche …  Und jedes Mal, wenn diese Erinnerung aktiviert wird, passiert etwas im Gehirn: Der Bereich in dem diese Erinnerung, bzw. das schöne Gefühl der Urlaubsentspannung abgespeichert ist, wächst und verdichtet sich. Auch das gehört übrigens zur Neuroplastizität des Gehirns …

Wir müssen also nichts weiter tun, als eine Gedankenspur legen, damit es möglichst lange frisch und lebendig bleibt, diese wunderbare Gefühl …

3. Ein Urlaubs-Ritual pflegen:

Bestimmt gibt es das bei Ihnen auch, eine ganz besonderes Ritual, das Sie nur im Urlaub machen: Vielleicht ist es der 1. Kaffee auf der Terrasse, der morgendliche Strandspaziergang, das morgendliche Schwimmen im Pool/Meer, der Nachmittagstee, Stretching am Strand, oder … Bei mir war es dieses Mal ein Kaffeeritual: Ganz früh am Morgen, noch vor dem Frühstück haben ich immer in aller Ruhe einen Cappuccino mit ganz viel Milchschaum und Zimt obendrauf genossen. Wir sind an einem sonnigen Plätzchen gesessen, haben in aller Ruhe den Zimt-Milchschaum runter gelöffelt, die Leute beobachtet und konnten ausgiebig geniessen,  dass so viel Zeit war und es nichts zu tun gab … Ein äußerst entspannender Start in den Tag … Und genau diese Ritual pflege ich zur  Zeit: Ich starte ruhig in den Tag und immer, wenn ich den Zimt von meinem Cappuccino löffle, bin ich gedanklich wieder im Urlaub …. Einfach und wunderbar!

 

Wenn Sie Lust haben unter Anleitung zu entspannen, und lernen wollen, wie Sie Ihre innere Gelassenheit aktivieren, oder die entspannende Wirkung von Autogenem Training kennen lernen möchten, dann können Sie im  EntspannungscoachingIhre ganz persönliche Reise buchen … Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme!