Selbstheilungskräfte wecken und nutzen

Selbstheilungskräfte wecken und nutzen

Wir alle tragen sie in uns, oft als unbeachteter, brachliegender Schatz und können doch so viel damit bewirken: Unsere Fähigkeit zur Selbstheilung! Was ist das eigentlich genau und wie kann man diese Selbstheilungskräfte wecken und für sich nutzen? Die Selbstheilungskraft aus Sicht der Entspannungstherapie:

Selbstheilungskraft = Immunsystem

Ein Blick auf´s Immunsystem: Unser Immunsystem ist ständig damit beschäftigt, zu reparieren, zu säubern, zu optimieren, Bakterien und Viren abzuwehren. Also steckt die Selbstheilung (auch) im Immunsystem. Am besten arbeitet es, wenn wir uns auch mal Ruhe gönnen, gut mit Nährstoffen versorgt sind und uns „ab und zu“ bewegen. Aus der aktuellen Stressforschung weiß man, dass es schwächelt, wenn wir uns im Dauerstress befinden. Es erschöpft sich dann und/oder kann sich sogar gegen uns richten (z.B. Allergie, Entzündungsprozesse, usw.) Folglich stärken wir unser Immunsystem und wecken unsere Selbstheilungskräfte auch, wenn wir regelmäßig entspannen und entschleunigen.

Selbstheilungskräfte wecken durch Selbstwirksamkeit: den Glauben an sich selbst

Selbstwirksamkeit heißt, daran zu glauben, dass man selbst etwas bewirken kann. Also das Gegenteil von „Opferhaltung“. Die Selbstwirksamkeit kann man stärken, indem man immer wieder die Erfahrung macht: „Ja, ich kann etwas bewirken. Ich glaube an mich, packe es an und schaffe es.“

Leider geben wir, wenn es um unseren Körper geht, die Selbstverantwortung viel zu oft an der Tür zum Sprechzimmer ab. Wir hoffen und erwarten, dass „der Doktor“ uns wieder gesund macht, oder die passende Pille verschreibt. Und bitte nicht missverstehen, selbstverständlich brauchen wir die moderne Medizin und „Gott sei Dank“ haben wir gute Ärzte, aber den eigenen inneren Arzt dürfen wir darüber nicht vergessen! Denn der macht oft erst möglich, dass eine Therapie wirkt … Und anders herum nutz oft die beste Therapie nichts, wenn wir nicht daran glauben! Wer an sich selbst glaubt, an das Positive und „in die Handlung“ kommt, hat gute Aussichten auf Erfolg und stärkt damit seine Selbstheilungskräfte. Denn, die Energie folgt der Aufmerksamkeit 🙂

Selbstfürsorge:

Auch hier erklärt sich der Begriff selbst: Selbstfürsorge ist die Fähigkeit gut für sich selbst zu sorgen. Dazu gehört, u.A. die eigenen Grenzen zu kennen und zu achten, ggfs. auch mal NEIN zu sagen, den Körper mit ausreichend Nahrung und Bewegung zu versorgen, ein Gefühl dafür zu haben, wie man sich selbst wieder in Balance bringt, wodurch man auftanken kann und die Fähigkeit das auch zu praktizieren. Kurz gesagt, am besten wir sorgen so für uns selbst, wie liebevolle Eltern das für Ihre Kinder tun.

Im Alltag ist oft das Gegenteil der Fall: Wir powern uns aus und „leisten“ bis zum Umfallen … Wir sorgen oft denkbar schlecht für uns und wundern uns dann, wenn der Körper „aufschreit“, ein klares STOPP-signal sendet und uns zum Umdenken zwingt! Insofern ist die Fähigkeit zur Selbstfürsorge die Grundlage zu 1. und 2. Denn, wer gut für sich sorgt, denkt positiv über sich und glaubt an die eigene Kraft und weiss, dass er nicht unbegrenzt leisten kann, ohne aufzutanken und für Energienachschub zu sorgen.

Fazit: Man kann die eigenen Selbstheilungskräfte wecken und aktivieren

  • wenn wir auf die Bedürfnisse unseres Körpers achten
  • an uns selbst glauben und auch mal andere Wege ausprobieren
  • uns gut mit allem versorgen, was wir brauchen/was gut tut

Denn, eines ist klar, die gleiche Strategie/Handlung, die uns in die Krise geführt hat, wird uns sicher nicht herausführen. Das geht nur mit Veränderung. Welche Veränderung das ist, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Von Yoga, oder Berufswechsel, über regelmäßige Meditation, Entspannungstechniken, eine Fastenkur, oder auch energetische Methoden wie Reiki ist alles möglich ….

Was anderen Menschen geholfen hat, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und gesund zu werden, darüber berichtet diese interessante Dokumentation zur Selbstheilungskraft: (http://mediathek.rbb-online.de/rbb-fernsehen/dokumentation-und-reportage/gesund-aus-eigener-kraft-die-wiederentdeckung-der?documentId=12028802)

Zum Weiterlesen:

Selbstmitgefühl: Sich selbst ein guter Freund sein

Was ist Meditation und Achtsamkeit

Dauerstress: Symptome und Anzeichen