Psychotherapie, Entspannungstherapie, Entspannungscoaching & psychologische Beratung bei Stress, Angst & Panik. Wenn Sie dauerhaft unter Stress oder Stresssymptomen leiden, sollten Sie möglichst frühzeitig fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen, um eine Chronifizierung zu verhindern. Leider wissen Betroffenen oft nicht, wohin sie sich wenden sollen. Der Allgemeinarzt ist i.d.R kein Fachmann für Stressprobleme und Termine für eine klassische Psychotherapie sind oft mit langen Wartezeiten verbunden. In dieser Situation kann ein hilfreicher erster Schritt  eine psychologische Beratung sein. Danach können,  je nach Diagnose, aktueller Befindlichkeit und Zielsetzung, weitere (therapeutische) Schritte folgen: 

Psychotherapie, Entspannungstherapie, Entspannungscoaching, oder psychologische Beratung?

Wann ist eine Psychotherapie angezeigt, für wen ist Entspannungstherapie hilfreich und was ist eigentlich eine psychologische Beratung?

Psychologische Beratung:

Eine psychologisch Beratung kann der 1. Schritt sein, um überhaupt zu klären welche (Therapie)Möglichkeiten es für Ihr Anliegen gibt und welche weiteren Schritte sinnvoll sind. Eine psychologische Beratung informiert, gibt einen Überblick, zeigt unterschiedliche Möglichkeiten auf und ist keine Therapie. Nach einer Beratung sehen Sie klarer und können sich entscheiden, ob und wie Sie weiter vorgehen möchten. 

Eine psychologische Beratung in meiner Praxis kann hilfreich sein, wenn Sie

  • einen professionellen Ansprechpartner für ihre Probleme suchen und den Dingen gerne auf den Grund gehen möchten
  • viel am Grübeln sind, nur schwer entspannen und abschalten können, sich ständig mit negativen Gedanken beschäftigen
  • sich über einen längeren Zeitraum gereizt oder verstimmt fühlen und/oder bei Kleinigkeiten aus der Haut fahren
  • länger als 2 Wochen unter Antriebsmangel leiden, zu nichts mehr Lust haben, sich depressiv oder ängstlich fühlen
  • sich dauerhaft erschöpft fühlen
  • Angst -oder Panikattacken haben
  • unter körperliche Symptome wie Tinnitus, Hörsturz, ständiger Infektanfälligkeit leiden
  • unter Prüfungsangst leiden
  • vermehrt Alkohol, Medikamente oder Nahrungsmittel konsumieren, um Stress abzubauen
  • über sich selbst denken, „so war ich früher nicht …“
  • und das gerne ändern möchten

Psychotherapie – Entspannungstherapie:

Psychotherapie bedeutet „Behandlung der Seele„, mit psychotherapeutischen Methoden: Das können psychologisch fundierte Gespräche sein (Gesprächstherapie), Verhaltenstherapie, aber auch andere psychologische Therapieverfahren, wie zum Beispiel die Imaginative Psychotherapie nach Leuner, oder achtsamkeitsbasierte Verfahren.

Das Ziel der Psychotherapie ist, Störungen (mit Krankheitswert) im Denken, Handeln und Erleben zu identifizieren und zu therapieren. Eine Psychotherapie kann helfen die Ursache der Probleme zu finden, um diese nachhaltig zu lösen. Sie ist zeitlich begrenzt, hat die Behebung eines bestimmten Problems zum Ziel, setzt die Bereitschaft zur Veränderung und eine behandlungsbedürftige Diagnose voraus.

Entspannungstherapie ist die therapeutische Behandlung von körperlichen und/oder psychischen Symptomen (mit Krankheitswert) durch „entspannenden Techniken“: Das sind Entspannungsverfahren , aber auch Achtsamkeit, Stärkung der Selbstfürsorge, des Selbstmitgefühls, sowie Auf- und Ausbau der Lebenszufriedenheit durch Genuss, Dankbarkeit, Wertschätzung und Glücksempfinden. Entspannungstherapie wird wird oft begleitend und unterstützend zur klassischen Psychotherapie angewandt. Mehr dazu unter Entspannungstherapie.

Entspannungscoaching: Liegen keine Beschwerden mit Krankheitswert vor, kann ein Entspannungscoaching hilfreich sein.

Vorteile einer Psychotherapie, oder Entspannungstherapie in meiner Praxis

Eine therapeutische Begleitung in meiner Praxis kann für Sie von Vorteil sein, um

  • die Wartezeit auf einen (kassenfinanzierten) Therapieplatz, oder stationären Aufenthalt zu überbrücken und optimal zu nutzen
  • im Anschluss an eine stationäre Therapie (Reha, Kur) den Therapieerfolg und den Transfer in den Alltag zu sichern
  • begleitend zu einer klassischen Psychotherapie die Anwendung von Entspannungsverfahren zu lernen

Außerdem bekommen Sie meist schnell und ohne lange Wartezeiten einen Termin nach Ihren Wünschen, auch am Abend.

Ich unterliege der Schweigepflicht.  Als Selbstzahler muss Ihre Krankenkasse und etwaige andere Versicherungen (Lebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, PKV) nichts von ihren Problemen erfahren, wenn Sie das nicht wünschen.

Ihr Anliegen, Ihr Ziel steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Anzahl, Dauer und Frequenz der Sitzungen werden von Ihnen festgelegt (ich spreche lediglich eine Empfehlung aus).

 

Kosten für Psychotherapie, Entspannungstherapie und psychologische Beratung:

Die Praxis für Stressbewältigung ist eine Privatpraxis, auf Selbstzahlerbasis. Selbstverständlich können Sie, bei entsprechendem Vertrag, die Leistungen bei Ihrer privaten Krankenversicherung einreichen. (Bitte informieren Sie sich dazu vorab bei Ihre Krankenversicherung und prüfen Sie Ihre Versicherungsbedingungen).

  • Telefonisches Erstgespräch (ca. 15 – 20 Minuten): kostenfrei
  • Psychologische Beratung, Psychotherapie, oder Entspannungstherapie/Entspannungscoaching (je 60 Minuten): 

Termine bis 17.00h: 70,00 €

Termine ab  18.00h: 80,00 €

Termine ab  20.00h: 100,00 €

Wenn Sie Fragen dazu haben, oder gerne ein kostenloses telefonisches Beratungsgespräch vereinbaren möchten, dann freue ich mich über Ihre Nachricht .

Zum Weiterlesen:

Was ist Entspannungstherapie ?

Was ist Entspannungscoaching ?

Der Entspannungscheck: Prüfen, ob eine Zusammenarbeit hilfreich sein könnte …